Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis weiterhin über 77 Dollar

Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat sich am Freitagvormittag trotz steigenden Risikoaversionen der Anleger weiterhin stabil gezeigt. Der als ...

Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat sich am Freitagvormittag trotz steigenden Risikoaversionen der Anleger weiterhin stabil gezeigt. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London bei 77,70 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Donnerstag notierte der Brent-Future zuletzt bei 77,77 Dollar.

Während die Handelsstreitigkeiten die Ölpreise über Konjunktursorgen belasten, sorgt die Aussicht auf ein sanktionsbedingt geringeres Angebot aus Iran für Preisauftrieb. Die OPEC scheint die Preise unter Kontrolle zu haben, konstatieren die Rohstoff-Experten der Commerzbank. Das nächste Treffen des Beobachtungskomitee der OPEC und Nicht-OPEC-Ländern soll am 23. September stattfinden und den Grundstein für die Zusammenarbeit für den Rest des Jahres und das nächste Jahr legen, hieß es weiter.

Die disziplinierte Umsetzung der Produktionsquoten hab in den vergangen zwei Jahren zur Bereinigung des Ölmarktes von Überschüssen und zum Preisanstieg beigetragen. Deshalb sollte man die Entwicklung genau beobachten, so die Experten.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Donnerstag auf 75,72 Dollar pro Barrel gestiegen. Am Mittwoch hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 74,48 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis kam zwar von seinen Verlusten vom Vortag wieder zurück, steht aber vor dem fünften Monatsverlust in Folge, schrieben die Experten der Commerzbank. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.206,98 Dollar (nach 1.199,85 Dollar am Donnerstag) gehandelt.


Kommentieren