Brinkhaus gibt Kandidatur für den Unions-Fraktionsvorsitz bekannt

Berlin (APA/AFP) - Unionsfraktionsvize Ralph Brinkhaus (CDU) hat seine Kandidatur für den Vorsitz der CDU/CSU im Bundestag am Freitag öffent...

  • Artikel
  • Diskussion

Berlin (APA/AFP) - Unionsfraktionsvize Ralph Brinkhaus (CDU) hat seine Kandidatur für den Vorsitz der CDU/CSU im Bundestag am Freitag öffentlich bekannt gemacht. Er habe für die Nachfolge von Fraktionschef Volker Kauder (CDU) sein Interesse angemeldet, sagte Brinkhaus den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstagsausgaben). „Das sollte in einer Demokratie kein ungewöhnlicher Vorgang sein.“

Die Kandidatur von Brinkhaus gegen Kauder war in den vergangenen Tagen bekannt geworden, er hatte sich aber selbst noch nicht dazu geäußert. Er führe zur Zeit „intensive Gespräche“ und halte es für richtig, „in einem ersten Schritt intern miteinander zu sprechen“. Zu den Gründen der Kandidatur äußerte sich Brinkhaus zunächst nicht. Unklar ist auch, wie viele Unterstützer er in der Bundestagsfraktion hat. Er habe „viele positive Rückmeldungen“ bekommen, sagte er.

Zuvor hatte das Hamburger Nachrichtenmagazin „Spiegel“ berichtet, Bundeskanzlerin Angela Merkel wolle Kauder zur Wiederwahl im Amt vorschlagen. Das habe die Kanzlerin und CDU-Chefin dem Fraktionsvorsitzenden zugesichert. Auch CSU-Chef Horst Seehofer sagte Kauder demnach in einem Gespräch seine Unterstützung zu. Die Wahl findet am 25. September statt.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren