Zitate der Woche - „Wir haben den besten Innenminister“

Wien (APA) - „Wir haben den besten Innenminister der Zweiten Republik.“ - Über den Klee lobt Heinz-Christian Strache (FPÖ) Parteifreund Herb...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - „Wir haben den besten Innenminister der Zweiten Republik.“ - Über den Klee lobt Heinz-Christian Strache (FPÖ) Parteifreund Herbert Kickl.

„Kickl ist der gefährliches Innenminister der Zweiten Republik.“ - Die Opposition hat eine andere Wahrnehmung, Jan Krainer (SPÖ).

„Die FPÖ ist besessen von mir.“ - SPÖ-Chef Christian Kern fühlt sich verfolgt.

„Ich habe auch gesagt, dass ich Putin ‚by sheer coincidence‘, durch reinen Zufall, eingeladen hatte.“ - Im Vorbeigehen, Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) lud zur Hochzeit...

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

„Ich habe nicht damit gerechnet, dass er sie annimmt.“ - ... und war über Putins Zusage überrascht.

„Er ist sehr liebenswürdig, bodenständig, offen und herzlich.“ - Strache jedenfalls war von Putin begeistert.

„Österreich hat eine lupenrein rechtspopulistische bis rechtsdemagogische Regierung.“ - SPÖ-Chef Kern hat wenig Freude mit Türkis-Blau.

„Es ist die erste Pressekonferenz, die ich in einem Stall mache.“ - Besuch bei den Martinigansln, Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ).

„Die Eisbären haben verloren. Aber wir haben vielleicht noch eine Chance. „ - Bundespräsident Alexander Van der Bellen fordert entschiedenes Handeln gegen den Klimawandel.

„Ich habe mich nie meiner Verantwortung entzogen und hätte gerne die Chance bekommen, meine persönliche Integrität unter Beweis zu stellen.“ - Ausgespielt. Ein gefaktes Gewinnspiel führte zum Rücktritt von Dominik Schrott (ÖVP).

„Ich bin ja Kanzler, da ist nur ein Vize davor.“ - Mit derlei Kleinigkeiten hält sich FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache nicht auf.


Kommentieren