Londoner Mega-Bahnprojekt verzögert sich um knappes Jahr

London (APA/dpa) - Das gigantische Londoner Bahnprojekt Crossrail wird nicht wie geplant zum Ende des Jahres fertiggestellt. Das teilte die ...

  • Artikel
  • Diskussion

London (APA/dpa) - Das gigantische Londoner Bahnprojekt Crossrail wird nicht wie geplant zum Ende des Jahres fertiggestellt. Das teilte die Projektleitung am Freitag mit. Die Eröffnung der neuen Zugstrecke Elizabeth Line, die teilweise unterirdisch verläuft, verschiebe sich auf Herbst nächsten Jahres, hieß es in einem Statement.

„Wir haben riesige Fortschritte gemacht, dieses unglaubliche Projekt zu verwirklichen, aber wir brauchen mehr Zeit, um die Tests der neuen Bahn durchzuführen“, sagte Crossrail-Chef Simon Wright laut Mitteilung.

Mit Crossrail soll eine neue Ost-West-Verbindung in der britischen Hauptstadt geschaffen werden. Das Projekt ist mit Kosten von rund 15 Milliarden Pfund (16,7 Milliarden Euro) eines der größten in der Geschichte Großbritanniens. Die Kapazität des Londoner Nahverkehrs soll damit um zehn Prozent erhöht werden. Befördert werden sollen mit der Elizabeth Line jährlich 200 Millionen Fahrgästen.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren