Italienischer Finanzminister: Budget wird Verpflichtungen erfüllen

Rom (APA) - Angesichts der Sorge in Brüssel, Italien könnte seinen Verpflichtungen in Sachen Defizit- und Schuldenabbau nicht nachkommen, si...

  • Artikel
  • Diskussion

Rom (APA) - Angesichts der Sorge in Brüssel, Italien könnte seinen Verpflichtungen in Sachen Defizit- und Schuldenabbau nicht nachkommen, signalisiert der italienische Finanz- und Wirtschaftsminister Giovanni Tria Dialogbereitschaft mit der EU-Kommission. „Italien hat Verpflichtungen in Europa, die respektiert werden müssen“, so Tria nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur ANSA.

Tria erklärte, er arbeite an einem Budgetentwurf, der bis Ende September vorgelegt werde. Der Haushaltsplan werde den Grundlinien entsprechen, die bereits von der Regierung vorgestellt worden seien. Damit bekräftigte Tria, dass Italien seine Bemühungen für den Schuldenabbau fortsetzen werde.

Innenminister und Vizepremier Matteo Salvini ist indes fest entschlossen, so rasch wie möglich eine Flat Tax einzuführen, um den Steuerdruck in Italien zu reduzieren. Er nimmt sich dabei an der US-Administration ein Beispiel. „Dank Trumps Steuersenkung wächst die US-Wirtschaft wieder. Das ist ein Schlag für diejenigen, die Austerität predigen. Schritt für Schritt werden wir auch in Italien mit der Einheitssteuer für einen Neustart von Produktion, Beschäftigung und Konsum sorgen“, twitterte der Chef der rechten Lega.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren