Alko-Lenker im Pinzgau rammte mit zwei Promille Verkehrsinsel

Leogang (APA) - Mit zwei Promille Alkohol im Blut hat in der Nacht auf Samstag ein Autofahrer in Leogang (Pinzgau) eine Verkehrsinsel geramm...

  • Artikel
  • Diskussion

Leogang (APA) - Mit zwei Promille Alkohol im Blut hat in der Nacht auf Samstag ein Autofahrer in Leogang (Pinzgau) eine Verkehrsinsel gerammt und stark beschädigt. Er ließ seinen ebenfalls ziemlich demolierten Wagen zurück und machte sich auf den Heimweg. Polizisten wurden bei einer Streifenfahrt auf den Unfallwagen und das Geschehen aufmerksam, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.

Bei dem Wagen fehlten beide Kennzeichentafeln. Trotzdem konnten die Beamten nur kurze Zeit später den Autobesitzer ausfindig machen. Der Deutsche befand sich unverletzt in seinem Leoganger Wohnsitz. Ihm wurde der Führerschein sofort abgenommen.

In der selben Nacht konnten Polizisten in der Stadt Salzburg einen Alkolenker noch rechtzeitig aus dem Verkehr ziehen. Bei einem Fahrer aus dem oberösterreichischen Bezirk Braunau wurden 0,96 Promille festgestellt. Auch er musste den Führerschein abgeben und sich ein Taxi für die Weiterfahrt bestellen.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren