Bundesheer-Boot gekentert: 22- und 18-Jährige nach Wien geflogen

Hainburg (APA) - Eine 22- und eine 18-Jährige wurden nach Wien geflogen, teilte Oberst Michael Bauer vom Verteidigungsministerium auf APA-An...

  • Artikel
  • Diskussion

Hainburg (APA) - Eine 22- und eine 18-Jährige wurden nach Wien geflogen, teilte Oberst Michael Bauer vom Verteidigungsministerium auf APA-Anfrage mit. An Bord des verunglückten Bundesheer-Bootes waren 13 (rpt. 13) Personen. Es handelte sich um acht Frauen und fünf Soldarten.

„Der Steuermann war ein Unteroffizier. Sowohl er wie auch der Bugmann sind für dieses Boot ausgebildet“, schrieb Bauer auf Twitter. Eine Untersuchungskommission des Bundesheeres sollte noch Samstagnachmittag ihre Arbeit aufnehmen.


Kommentieren