Kärntner Taxiräuber wurde in Salzburg festgenommen

St. Johann im Pongau/Klagenfurt (APA) - Ein 21 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Villach-Land, der am Montag in Klagenfurt einen Taxilenker in...

  • Artikel
  • Diskussion

St. Johann im Pongau/Klagenfurt (APA) - Ein 21 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Villach-Land, der am Montag in Klagenfurt einen Taxilenker in Klagenfurt mit einem Notfallhammer auf den Kopf geschlagen hatte, ist in St. Johann im Pongau in Salzburg festgenommen worden. Dies teilte die Landespolizeidirektion Kärnten am Samstag mit. Der Taxilenker war dabei verletzt worden, der 21-Jährige hatte rund ihm 150 Euro geraubt.

Der 40-jährige Villacher Taxilenker hatte am Montag zu Mittag nach einer Fahrt von Villach nach Klagenfurt im Bereich Welzenegg von dem Fahrgast den Fuhrlohn kassieren wollen. Da schlug ihm dieser von der Rückbank aus mit dem Hammer mehrmals auf den Hinterkopf. Dann ergriff der Räuber die Geldbörse des Taxlers und rannte davon. Der Taxilenker wurde ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Im Zuge der Fahndung wurde auch ein Foto des an der rechten Hand mit auffälligen Tätowierungen versehenen Täters veröffentlicht. Dies führte laut Polizei zu Hinweisen aus der Bevölkerung und schließlich zur Festnahme des 21-jährigen Arbeitslosen. Er wurde am Samstag in der Früh in St. Johann/Pongau geschnappt und in die Justizanstalt Klagenfurt überstellt. Der Beschuldigte weist laut Polizei einschlägige Vormerkungen auf und ist in der Suchtgiftszene bekannt. Ob er auch für andere Straftaten infrage kommt, werde noch überprüft, hieß es seitens der Exekutive.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren