Liverpool und Chelsea gewannen in Premier League auch viertes Spiel

Liverpool feierte gegen Leicester City einen 2:1-Sieg, Chelsea jubelte über 2:0-Erfolg. West Ham mit Arnautovic indes bleibt punktelos.

  • Artikel
  • Diskussion
Liverpool-Trainer Jürgen Klopp jubelte mit Roberto Firmino über den vierten Saisonsieg.
© AFP

Leicester – Liverpool ist in der englischen Fußball-Premier-League auch nach der 4. Runde ohne Punktverlust. Der Champions-League-Finalist gewann bei Leicester City am Samstag ohne zu glänzen 2:1 und startete erstmals seit 1990 mit vier Siegen in die Meisterschaft. Die entscheidenden Protagonisten waren wieder zwei aus dem Liverpooler Offensiv-Dreizack: Sadio Mane (10.) und Roberto Firmino (45.) trafen.

Mit einem misslungenen Dribbling ermöglichte Liverpools im Sommer für rund 75 Millionen Euro geholter Goalie Alisson in der 63. Minute den Anschlusstreffer für Leicester, wo Ex-ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs ein weiteres Mal nur Ersatz war.

Chelsea gab sich keine Blöße

Chelsea hat am Samstag mit 2:0 gegen Bournemouth auch sein viertes Match gewonnen und mit Liverpool an Punkten gleichgezogen. Die Überlegenheit münzte das Team von Trainer Maurizio Sarri gegen die defensiv eingestellten Gäste aber erst spät in Tore um. Pedro (72. Minute) und der überragende Eden Hazard (85.) trafen.

Fehlstart für „Arnie“ und West Ham

Marko Arnautovic musste mit West Ham hingegen die vierte Niederlage hinnehmen. Nach dem Heim-0:1 gegen Wolverhampton, das Adama Traore in der 93. Minute fixierte, sind die „Hammers“ als einziges Team ohne Punkt (2:10 Tore). (APA)

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte