23-Jähriger nach Messerattacke in Wien schwer verletzt

Wien (APA) - Ein 23-Jähriger ist bei einer Messerattacke in einer Tankstelle in Wien-Penzing am Samstagabend schwer verletzt worden. Der Man...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Ein 23-Jähriger ist bei einer Messerattacke in einer Tankstelle in Wien-Penzing am Samstagabend schwer verletzt worden. Der Mann betrat gemeinsam mit seinem Bruder die angeschlossene Lebensmittelfiliale, um einzukaufen. Kurz darauf kam der Täter mit einem Messer in der Hand in das Geschäft, ging direkt auf den 23-Jährigen zu und stach auf ihn ein.

Der Täter stach mehrmals auf sein Opfer ein und flüchtete danach, berichtete die Polizei. Der Bruder des Opfers versuchte noch, den Täter zu verfolgen, konnte jedoch nur noch wahrnehmen, wie dieser mit einer weiteren Person in einer Seitengasse verschwand. Der Schwerverletzte schleppte sich in den Hinterraum der Tankstelle, wo er vom Tankwart erstversorgt wurde.

Mit der Berufsrettung Wien wurde der Mann, der ebenso wie sein Bruder die österreichische Staatsbürgerschaft hat, mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. Der 23-Jährige war in der Früh noch nicht ansprechbar, befand sich jedoch außer Lebensgefahr. Hinweise auf ein Motiv gab es nicht, die Polizei ging aber davon aus, dass sich die involvierten Personen gekannt haben müssen.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren