Steuerreform: SPÖ sieht Arbeiter verraten

Wien (APA) - Die SPÖ sieht in den Plänen der Regierung für eine Steuerreform erwartungsgemäß nichts Gutes. Bundesgeschäftsführer Max Lercher...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Die SPÖ sieht in den Plänen der Regierung für eine Steuerreform erwartungsgemäß nichts Gutes. Bundesgeschäftsführer Max Lercher warf Finanzstaatssekretär Hubert Fuchs (FPÖ) am Sonntag in einer Stellungnahme gegenüber der APA vor, Großkonzerne zu entlasten zu wollen und damit Arbeiter zu verraten. „Das ist lupenreine ÖVP-Politik, ausgeführt von der FPÖ“, findet Lercher.

„Die Blauen sind leider das Gegenteil einer sozialen Bewegung“, findet der SPÖ-Bundesgeschäftsführer. Vizekanzler Heinz-Christian Strache agiere zunehmend als „bloßer Vasalle“ von „Konzernkanzler“ Sebastian Kurz (ÖVP) und erledige für diesen die Schmutzarbeit. Stattdessen verlangte Lercher eine „2-Milliarden-Entlastung für die Mittelschicht und die wahren Leistungsträger“.

~ WEB http://www.spoe.at ~ APA142 2018-09-02/13:26


Kommentieren