Nur Kandolf gelang ein Handball-Traumstart

Am Tag nach der 22:24-(8:9)-Niederlage zum Liga-Auftakt gegen Linz herrschte heute in Schwaz bereits wieder leichte Aufbruchsstimmung.

© Thomas Boehm / TT

Schwaz, Krems — Das erste Saisonspiel der neuen Saison in der Spusu-Liga hatte man sich bei Sparkasse Schwaz Handball Tirol freilich anders vorgestellt. Am Tag nach der 22:24-(8:9)-Niederlage zum Liga-Auftakt gegen Linz herrschte in Schwaz bereits wieder leichte Aufbruchsstimmung. Es gilt nach diesem Umfaller schnell wieder aufzustehen, die Saison ist noch sehr lang.

„Man hat natürlich gemerkt, dass die Mannschaft noch Zeit braucht. Die Erwartungshaltung war groß, womöglich war der eine oder andere dadurch etwas zu nervös", erklärte Trainer Frank Bergemann rückblickend. Nun brauchen die Tiroler kommenden Samstag in Hard einen Kraftakt, um in die Spur zu finden.

Der Vizemeister steht nach der 21:27-Niederlage beim UHK Krems aber selbst unter Druck. Bei den Niederösterreichern indes durfte sich der Tiroler Neuzugang Thomas Kandolf über ein Traum-Debüt freuen: Der 24-jährige Ex-Schwazer war mit sieben Toren Topscorer und avancierte zum Fan-Liebling. Damit durfte zumindest ein Tiroler mit dem Saison-Auftakt vollauf zufrieden sein. (ben)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte