Leipzig verpasste Sieg, Schalke-Fehlstart nach 0:2 gegen Hertha perfekt

Die Sachsen mit ÖFB-Teamspieler Stefan Ilsanker kamen nicht über ein 1:1 hinaus. Schalkes Heimserie riss nach 14 Jahren ab.

  • Artikel
  • Diskussion
Sebastian Rudy konnte nicht glänzen.
© imago/Team 2

Leipzig – RB Leipzig wartet auch nach der 2. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga noch auf den ersten Sieg. Nach der 1:4-Auftaktniederlage in Dortmund kam das Team von Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick am Sonntag daheim gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Ilsanker spielte durch

Matthias Zimmermann hatte die Gäste kurz nach dem Seitenwechsel (47. Minute) in Führung gebracht. Jean-Kevin Augustin (68.) gelang in der hitzigen Partie nur noch der Ausgleich. Damit warten beide Teams noch auf einen vollen Erfolg. Der Österreicher Stefan Ilsanker (spielte durch) wurde als nur einer von drei Spielern aufgeboten, die auch zuletzt in der Europa League gegen Luhansk (3:2) begonnen hatten.

Marcel Sabitzer kam in der 54. Minute in die Partie und war am Ausgleich beteiligt. Der ÖFB-Nationalspieler fälschte eine Flanke in der Mitte so ab, dass Augustin am zweiten Pfosten völlig alleine vor Keeper Michael Rensing an den Ball kam und diesen ins Tor hob.

Schalke-Fehlstart

Gelsenkirchen – Der Fehlstart des deutschen Fußball-Vizemeisters Schalke 04 ist perfekt. Die Gelsenkirchner verloren mit dem 0:2 (0:1) gegen Hertha BSC auch das zweite Bundesliga-Saisonspiel. Ondrej Duda war mit einem Doppelpack (15., 96./Freistoß) Matchwinner der Berliner. Daniel Caligiuri (Schalke) vergab einen per Videobeweis zugesprochenen Handelfmeter (13.).

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Sebastian Rudy gab Debüt, glänzte aber nicht

Die Hertha, für die ÖFB-Teamspieler Valentino Lazaro rechts in der Vierer-Abwehrkette durchspielte, rückte auf Platz drei vor und beendete zugleich ihre lange Misserfolgsserie auf Schalke nach zehn verlorenen Auswärtsspielen hintereinander. Den davor letzten Erfolg für Hertha hatte es beim 3:1 am 13. November 2004 gegeben.

Im Trikot der Schalker gab der erst am Montag vom FC Bayern verpflichtete 26-fache Teamspieler Sebastian Rudy sein Debüt, konnte aber nicht glänzen und wurde nach 51 Minuten ausgewechselt. ÖFB-Stürmer Guido Burgstaller wurde in der 57. Minute eingewechselt, Alessandro Schöpf saß 90 Minuten auf der Ersatzbank. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte