LA: Zweiter Kenianer wegen Dopings beim VCM 2017 vier Jahre gesperrt

Wien/Monte Carlo (APA) - Beim Vienna City Marathon 2017 hat es nach aktuellen Angaben der Unabhängige Integritätskommission des Leichtathlet...

Wien/Monte Carlo (APA) - Beim Vienna City Marathon 2017 hat es nach aktuellen Angaben der Unabhängige Integritätskommission des Leichtathletik-Weltverbandes einen weiteren Dopingfall gegeben. Nach dem im April bekannt gewordenen Fall des ursprünglich fünftplatzierten Kenianers Suleiman Simotwo erhielt nun auch sein auf Rang neun gelaufener Landsmann Eliud Magut eine Vierjahressperre.

Magut wurde in Wien und danach auch noch beim Genf-Marathon im Mai des Vorjahres das Anabolikum Norandrosteron nachgewiesen. Die verbotene Substanz hatte auch Simotwo verwendet.


Kommentieren