Südtirol vor Landtagswahl: Vorsicht, die Italiener kommen

Die Angst davor, dass sich in Südtirol zu viele Italiener ansiedeln könnten, hat lange Jahre die Landespolitik der Nachbarn bestimmt. Ein Vergleich zweier Landesteile mit dem Politologen Günther Pallaver.

Bozen hatte lange Zeit keine eigene Universität. Italiener könnten dadurch nach Südtirol gelockt werden, fürchtete Alt-LH Silvius Magnago.
© iStock

Würden Sie die Wahlen in Südtirol am 21. Oktober als Richtungswahlen bezeichnen?

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte