Flughafen Innsbruck: Neuer Terminal fix und mehr Flüge

Derzeit werden drei Angebote für ein Flughafenhotel geprüft. 2022 soll ein neuer Terminal gebaut werden.

  • Artikel
  • Diskussion (2)

Innsbruck –Bereits zum dritten Mal wurde der Flughafen Innsbruck mit dem EMAS-Preis für innovatives Umweltmanagement ausgezeichnet. Überreicht wurde der Preis von Umwelt- und Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger. „Aufgrund der Lage des Flughafens inmitten eines dichten Siedlungsraumes am Westrand von Innsbruck sind wir um größtmögliche Rücksicht auf Umweltbelange bemüht und haben dies daher zu einem unserer zentralen Unternehmensziele erklärt“, betonte Flughafendirektor Marco Pernetta.

Neues gibt es auch zum Thema Flughafen-Neubau. 2019 soll ein Architekturwettbewerb stattfinden und nach zwei weiteren Jahren mit Planungen und Ausschreibungen könnte im Jahr 2022 mit dem Bau begonnen werden, so Pernetta. Der Hauptterminal des Flughafens sei zur Winterolympiade 1964 erbaut worden und entspreche mittlerweile nicht mehr modernen Standards. Im Zuge dessen gibt es auch ernsthafte Überlegungen, ein Flughafenhotel zu errichten. „Wir haben derzeit drei interessante Angebote in der Endauswahl. Schlussendlich werden wir diese Frage natürlich nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten entscheiden. Dies sollte spätestens Anfang nächsten Jahres geschehen“, erklärte der Flughafendirektor.

Elisabeth Köstinger (Nachhaltigkeitsministerin), Astrid Gogl, Christine Lindenberger und Geschäftsführer Marco Pernetta (Flughafen Innsbruck).
© Paul Gruber

Hinsichtlich der Passagierzahlen zeigt sich Pernetta zuversichtlich, wieder knapp 1,1 Mio. Jahrespassagiere erreichen zu können. „Wir hatten, auch aufgrund der Turbulenzen in der Branche, wie zum Beispiel der Air-Berlin-Pleite, noch im Mai auf das letzte Jahr ein Minus von sechs Prozent beim Passagieraufkommen“, so Pernetta. Inzwischen habe man aber mächtig aufgeholt.

Auch im Winterflugplan, der Ende Oktober in Kraft tritt, gibt es Neuerungen. Neben den vier wöchentlichen Direktflügen durch easyJet nach Berlin Tegel gibt es einen zusätzlichen Flug nach Manchester. Neu sind auch Dublin sowie London Stansted, die von LaudaMotion angeflogen werden. „Die Flüge nach Berlin Tegel sind übrigens seit Kurzem auch für den Sommer 2019 bereits buchbar“, so Pernetta. (hu)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte