Firstfeier für neue Gondelbahn am Glungezer

Tulfes – Der Vorlauf war lang, jetzt geht es umso schneller. Gestern wurde in Anwesenheit zahlreicher Bürgermeister aus der Region die First...

© Michael Kristen

Tulfes –Der Vorlauf war lang, jetzt geht es umso schneller. Gestern wurde in Anwesenheit zahlreicher Bürgermeister aus der Region die Firstfeier der neuen 10er-Kabinenbahn am Glungezer (Sektion I) begangen. Man liege „absolut im Zeitplan“, freut sich Standortbürgermeister Martin Wegscheider aus Tulfes. Am Mittwoch wurde das mächtige Zugseil eingezogen, Diensträume und Kassenhäuschen der Talstation nehmen ebenfalls Form an. Schon Anfang Oktober hatte die Firma Doppelmayr die neun bis zu 30 Meter hohen Liftstützen aufgestellt – binnen drei Stunden per Hubschrauber. Nächster Schritt ist nun die Montage von 20 Gondeln, die künftig bis zu 926 Personen pro Stunde von Tulfes zur Mittelstation Halsmarter befördern – im Endausbau mit 36 Gondeln sind es dann sogar 1600 Personen.

Das Zeitkorsett ist straff: Von 10. bis 17. Dezember soll die Bahn bereits in Probebetrieb gehen, die Betriebsbewilligung am 21. Dezember ausgesprochen werden – so dass rechtzeitig vor Weihnachten die ersten Gäste in den Gondeln sitzen.

Laut Wegscheider und Bahn-Geschäftsführer Walter Höllwarth laufen auch die Vorarbeiten für Baustufe 2, Beschneiung und Speicherteich, auf Hochtouren. Derzeit finden dazu oberhalb der Tulfein-Alm geologische Probebohrungen statt. Noch heuer soll die Bauverhandlung stattfinden, um die Anlage gleich im Frühjahr errichten zu können. Die Erneuerung der Sektion II, die finale Bauphase des von TVB und Umlandgemeinden mitfinanzierten und vom Land geförderten 16,5-Mio.-Euro-Gesamtprojekts, ist für 2021 geplant. (md)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte