Aufregung um Pitztaler Gletscher: Grat zerstört, Skiweg von BH verboten

Trotz behördlichen Stopps wurde der Skiweg am Pitztaler Gletscher weitergebaut. Die BH Imst untersagt jetzt die Benützung.

Der Gratkulisse am Pitztaler Gletscher wurde erheblicher Schaden zugefügt.
© Alpenverein/APA/gepa

Von Peter Nindler

Pitztal – Trotz Untersagung der Bezirkshauptmannschaft wurden jetzt erneut am bereits im Frühjahr illegal verbreiterten Skiweg am Pitztaler Gletscher Bauarbeiten durchgeführt. Wieder ohne naturschutzrechtliche Genehmigung. Die BH Imst hat deshalb ab sofort die Benützung des Skiwegs untersagt. Wegen der unerlaubt erfolgten Pistenumbauarbeiten wurde die ursprüngliche Gratkulisse bereits teilweise unwiederbringlich zerstört. Auch der Hang ist in dem Bereich bereits abgerutscht. Pikant: Die Pitztaler Gletscherbahnen bemühen sich bekanntlich um die Verbindung mit dem Ötztal.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Schlagworte