Fußgängerin in Innsbruck von Taxi erfasst: 44-Jährige verstorben

Die Frau erlag nach dem Verkehrsunfall im Stadtteil Pradl ihren schweren Verletzungen in der Innsbrucker Klinik. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Die Unfallstelle auf Höhe des Städtischen Hallenbads. Von diesem weißen Taxi wurde die Frau erfasst.
© Zeitungsfoto.at/

Innsbruck – Ein Verkehrsunfall mit tragischem Ende hat sich am Sonntag in den frühen Morgenstunden im Innsbrucker Stadtteil Pradl ereignet. Gegen 6.05 Uhr war ein 28-jähriger Taxilenker auf der Amraser Straße stadtauswärts unterwegs, als er auf Höhe der Friedensbrücke eine 44-jährige Fußgängerin mit der rechten Fahrzeugfront erfasste.

Die Frau wurde durch die Wucht des Aufpralls in Richtung des Brückengeländers geschleudert und blieb dort mit schwersten Verletzungen liegen. Nach der Erstversorgung wurde die 44-Jährige in die Klinik Innsbruck verbracht, wo sie um 7.00 Uhr verstorben ist.

Die Ursache für den Unfall ist noch unklar. Mögliche Zeugen werden dringend ersucht, sich mit der Verkehrsinspektion Innsbruck (Tel. 059133/7591) in Verbindung zu setzen. (TT.com)


Schlagworte