Mann fuhr mit einem Kilogramm Marihuana mit Zug durch Tirol

Der 23-Jährige wurde bei Kontrollen in Bayern wegen des Verdachts der illegalen Einfuhr von Betäubungsmitteln festgenommen.

(Symbolfoto)
© APA/DPA/DANIEL KARMANN

Rosenheim – Ein 23-Jähriger ist mit über einem Kilogramm Marihuana per Zug durch Tirol gefahren. Der in Italien lebende Mann aus Mali wurde von Fahndern der Grenzpolizei in Bayern am Montag bei einer Personenkontrolle im Zug von Rom nach München ertappt. Im Gepäck des 23-Jährigen fanden die Beamten schließlich das Suchtgift.

Der 23-Jährige wurde wegen des Verdachts der illegalen Einfuhr von Betäubungsmitteln festgenommen. Er wurde aufgrund eines Haftbefehls des zuständigen Ermittlungsrichter in eine Haftanstalt eingewiesen. (APA)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte