Berenberg Bank streicht 100 Stellen im Aktienhandel

Frankfurt/Hamburg (APA/Reuters) - Die deutsche Berenberg Bank trennt sich von rund 100 Mitarbeitern im Aktienhandel. Wie die älteste Bank in...

Frankfurt/Hamburg (APA/Reuters) - Die deutsche Berenberg Bank trennt sich von rund 100 Mitarbeitern im Aktienhandel. Wie die älteste Bank in Deutschland am Dienstag in der Hansestadt mitteilte, soll die Zahl der in diesem Bereich Beschäftigten auf den Stand von Anfang 2017 sinken - ein Großteil der Betroffenen arbeitet bisher in London. Vor gut zwei Jahren waren rund 1500 Mitarbeiter für Berenberg tätig, heute sind es etwa 1600.

In einer Mitteilung des Institut hieß es, der Schritt sei nicht als Abkehr vom Aktiengeschäft zu verstehen. Im ersten Halbjahr habe die Bank ihren Marktanteil im Handel mit europäischen Aktien und im Kapitalmarktgeschäft deutlich ausgebaut. Berenberg-Chef Hans-Walter Peters ist derzeit Präsident des Privatbankenverbandes BdB.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren