US-Kongresswahl: Trumps Sprecherin: Demokraten warnt vor Ermittlungen

Washington (APA/dpa) - Das Weiße Haus hat die Demokraten dazu aufgerufen, bei einem Sieg im US-Repräsentantenhaus keine Untersuchungen gegen...

Washington (APA/dpa) - Das Weiße Haus hat die Demokraten dazu aufgerufen, bei einem Sieg im US-Repräsentantenhaus keine Untersuchungen gegen Präsident Donald Trump voranzutreiben. „Wenn die Demokraten das Repräsentantenhaus holen, sollten sie keine Zeit mit Ermittlungen verschwenden. Sie sollten sich auf das konzentrieren, wofür die Leute sie gewählt haben“, sagte Trumps Sprecherin Sarah Sanders dem Sender Fox News.

Sanders zeigte sich optimistisch, was den Trend bei den Kongresswahlen angeht. Es sei noch sehr früh, aber man sei bisher zufrieden, erklärte die Sprecherin. Der Präsident habe eine „unglaubliche“ Nacht. Sanders verwies dabei unter anderem auf das Senatsrennen in Indiana, wo die Republikaner den Demokraten einen Sitz abgenommen hatten.

Bei den Zwischenwahlen, den sogenannten Midterms, werden alle 435 Sitze im Repräsentantenhaus und 35 der 100 Sitze im Senat vergeben.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren