US-Kongresswahl - EVP-Fraktionschef Weber: „Schwieriger“ für Trump

Washington (APA/AFP) - Der Fraktionschef der konservativen EVP im Europaparlament, Manfred Weber (CSU), sieht in den US-Kongresswahlen ein „...

Washington (APA/AFP) - Der Fraktionschef der konservativen EVP im Europaparlament, Manfred Weber (CSU), sieht in den US-Kongresswahlen ein „gemischtes Signal“. Die Gesetzgebung werde für US-Präsident Donald Trump in seiner zweiten Amtshalbzeit „schwieriger und damit auch balancierter“, sagte er dem Bayerischen Rundfunk am Mittwoch.

„Die beiden Lager müssen sich einen, sie müssen zusammenfinden. Das ist vielleicht die gute Botschaft des Tages.“ Weber forderte die EU-Staaten zu Selbstbewusstsein und Einigkeit auf. „Es liegt an uns, ob die Welt von morgen eher europäisch ist oder ob sie eher chinesisch oder amerikanisch ist“, sagte er. Europa sei wirtschaftlich und politisch „eigentlich stärker und wirkmächtiger als die Vereinigten Staaten von Amerika“. Dafür müsse Europa geeint sein.

Bei den Kongresswahlen in den USA hatten die Demokraten die Mehrheit im Repräsentantenhaus erobert. Damit können die Demokraten dem Präsidenten seine zweite Amtshalbzeit erheblich erschweren. Trumps Republikaner verteidigten jedoch ihre Mehrheit im Senat.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren