Jo Stöckholzer: Abschied von Innsbruck und seinem Markenzeichen

Mit einer verrückten Live-Aktion auf der Bühne erstaunte der Tiroler Liedermacher das Publikum bei seinem letzten Jahreskonzert im Treibhaus.

Seine Haare ließ Jo Stöckholzer live bei seinem Abschiedskonzert im Treibhaus.
© Martin Kink

Innsbruck — Über die letzten fünf Jahre organisierte Jo Stöckholzer jeweils ein großes Jahreskonzert in seiner Heimatstadt Innsbruck, mit Band, verschiedensten Supportacts und Besonderheiten wie Kinderchor und Bläsersätzen. Seit Frühjahr diesen Jahres lebt der Musiker in Berlin, und hat damit vergangenen Freitag sein Abschieds-Jahreskonzert im Innsbrucker Treibhaus gespielt.

Dort fand er nicht nur rührende Abschiedsworte — "auch wenn ich gehe, es bleibt Veränderung" — sondern ließ dazu Taten folgen. Während er den Song "Veränderung" präsentierte, nahm er live Abschied von seinem Markenzeichen. (anl)


Kommentieren


Schlagworte