BVT-Ausschuss - Kloibmüller: Definitiv nicht nach Ermittlern gefragt

Wien (APA) - Der ehemalige Kabinettschef mehrerer ÖVP-Innenminister, Michael Kloibmüller, hat gegenüber der „Presse“ ausgeschlossen, je nach...

Wien (APA) - Der ehemalige Kabinettschef mehrerer ÖVP-Innenminister, Michael Kloibmüller, hat gegenüber der „Presse“ ausgeschlossen, je nach Namen von verdeckten Ermittler im BVT gefragt zu haben.

„Wenn ich derartige Informationen erfragt habe, dann nur, weil es spezifische Gefahrensituationen gegeben hat - und ich sicher gehen wollte, dass wir da ein Auge darauf haben und genug Informationen bekommen. Ich kann definitiv ausschließen, dass ich Namen von verdeckten Ermittlern wissen wollte“, sagte Kloibmüller laut „Presse“.

Zuvor hatte BVT-Chef Peter Gridling im BVT-Untersuchungsausschuss davon berichtet, er meine sich zu erinnern, dass Generalsekretär Peter Goldgruber im Zusammenhang mit verdeckten Ermittlern auch nach Namen gefragt hat. Und auch Kloibmüller habe in der sogenannten Kasachstan-Affäre, wo es Ermittlungen gegen Anwalt Gabriel Lansky gab, solche Fragen an das BVT herangetragen.


Kommentieren