UNO-Migrationspakt - Ausstieg für Wiener WK „kein gutes Signal“

Wien (APA) - Die Wiener Wirtschaftskammer ist nicht glücklich mit der Entscheidung der Bundesregierung, aus dem UNO-Migrationspakt auszustei...

Wien (APA) - Die Wiener Wirtschaftskammer ist nicht glücklich mit der Entscheidung der Bundesregierung, aus dem UNO-Migrationspakt auszusteigen. „Ich halte es für kein gutes Signal, weil letztendlich die Wiener Wirtschaft von guten Export- und Auslandsbeziehungen abhängig ist“, sagte Präsident Walter Ruck am Rande einer Pressekonferenz am Donnerstag.

Auch Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) kritisierte den Entschluss: Es sei „verwunderlich“, dass die Bundesregierung, die den Pakt mitverhandelt habe, kurz vor der Unterschrift aussteige. „Das Migrationsthema ist ein Thema, das nur gemeinsam gelöst werden kann“, betonte er.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren