Kosovarischer Menschenhändler von Zielfahndern in Ried aufgespürt

Ried im Innkreis/Triest (APA) - Ein wegen Menschenhandels und Freiheitsentziehung europaweit gesuchter Kosovare ist am Dienstag von oberöste...

Ried im Innkreis/Triest (APA) - Ein wegen Menschenhandels und Freiheitsentziehung europaweit gesuchter Kosovare ist am Dienstag von oberösterreichischen Zielfahndern in Ried im Innkreis aufgespürt und festgenommen worden. Gegen den 27-Jährigen lag ein EU-Haftbefehl eines Triester Gerichtes vor. Er sitzt nun bis zu seiner Auslieferung nach Italien in der Justizanstalt Ried, berichtete die oö. Polizei.

Der Mann sollte im Mai 2018 mit einem Komplizen ein schwangeres Mädchen vom Kosovo nach Deutschland bringen. Nachdem die Frau 3.000 Euro für die Fahrt bezahlt hatte, verlangten die Männer in Triest plötzlich weitere 3.000 Euro für die Fortsetzung der Reise. Als sie nicht bezahlen konnte, wurde sie von ihnen festgehalten. Weitere Details zu dem Fall waren nicht bekannt.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren