Spionagefall - Botschafter in russisches Außenministerium zitiert

Wien/Moskau (APA) - Nach Bekanntwerden des Spionageverdachts gegen einen Bundesheer-Offizier ist Österreichs Botschafter Johannes Eigner am ...

Wien/Moskau (APA) - Nach Bekanntwerden des Spionageverdachts gegen einen Bundesheer-Offizier ist Österreichs Botschafter Johannes Eigner am Freitag in das russische Außenministerium in Moskau zitiert worden. Das vermeldeten russische Nachrichtenagenturen.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) hatte in der Früh bekannt gegeben, dass ein mittlerweile pensionierter Oberst des Bundesheeres jahrzehntelang für Russland spioniert haben soll. Auch der russische Geschäftsträger in Wien, Igor Nikitin, wurde daraufhin in das österreichische Außenministerium zitiert.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren