Mit dem Essen zu Mumbais versteckten Schönheiten

Dabbawalas heißen die Boten, die in Mumbai täglich mehr als 100.000 Essen von der heimischen Küche direkt zum Arbeitsplatz liefern – ein logistisches Meisterwerk. Wer einen Lunchbox-Boten begleitet, lernt Mumbai von einer ganz neuen Seite kennen.

Der Crawford Market ist Mumbais erstes britisches Marktgebäude.
© Martina Katz

Von Martina Katz

Ashok Sawant manövriert sein Fahrrad durch die Straßen. Stoffbeutel mit bunten Buchstaben und Zahlen hängen an seinem Lenker und am Gepäckträger. In jedem steckt eine Metalldose, so groß wie ein Kochtopf. Autos pus­ten Abgase in die Luft, Motorräder drängen ihn zur Seite, knatternde Motorrikschas quetschen sich vorbei, aus den Radios dröhnt Bollywoodmusik. Ashok klingelt und tritt in die Pedale. Er ist unterwegs in Four Bungalows, einem Mittelschicht-Wohngebiet im Norden der Millionenmetropole Mumbai, er hat es eilig. „In 20 Minuten fährt mein Zug ins Zentrum und bis dahin ist viel zu tun“, ruft er.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte