Glühende Zigarette verursachte Dachstuhlbrand in Bischofshofen

Bischofshofen (APA) - Offenbar eine glühende Zigarette hat einen Dachstuhlbrand in einem Wohnhaus im Ortszentrum von Bischofshofen (Pongau) ...

  • Artikel
  • Diskussion

Bischofshofen (APA) - Offenbar eine glühende Zigarette hat einen Dachstuhlbrand in einem Wohnhaus im Ortszentrum von Bischofshofen (Pongau) am Freitagabend verursacht. Das Feuer brach auf einer Terrasse einer Dachgeschoßwohnung aus. Es wurde von rund 60 Feuerwehrleuten aus Bischofshofen und St. Johann bekämpft. Am Samstagabend sorgte ein Glutnest erneut für einen Brand im Dachstuhl. Das Feuer wurde rasch gelöscht.

Rauchzeugabfälle in einem Aschenbecher dürften laut Angaben eines Brandermittlers das Feuer am Freitag verursacht haben, erklärte eine Polizeisprecherin auf Anfrage der APA am Sonntag. Verletzt wurde niemand. Rund zehn Personen mussten allerdings das Mehrparteienhaus vorübergehend verlassen.

Auch beim zweiten Brand, der durch ein Glutnest vom ersten Brand in der Dämmung der Dachkonstruktion ausgelöst wurde, kamen laut Polizei keine Personen zu Schaden. 30 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bischofshofen standen am Samstag im Einsatz. Die Höhe des Sachschadens war vorerst nicht bekannt.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren