EU-Agrarrat diskutiert über GAP und will Fischquoten beschließen

Brüssel (APA) - Die EU-Landwirtschaftsminister werden am Montag über die Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ab 2020 sprechen, hat Ag...

Brüssel (APA) - Die EU-Landwirtschaftsminister werden am Montag über die Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ab 2020 sprechen, hat Agrarministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) vor Beginn des Rates für Landwirtschaft und Fischerei in Brüssel erklärt. Im Bereich Fischerei stünde der Beschluss von Tiefseequoten an, so Köstinger. Hier sei ein Abschluss für Österreichs Ratspräsidentschaft auch sehr wichtig.

Ein zweites wichtiges Thema, das in der Ratspräsidentschaft abgeschlossen werden soll, seien das Verhindern von unlauteren Geschäftspraktiken bei den Beziehungen zwischen Landwirten und großen Handelskonzernen. „Hier bin ich sehr zuversichtlich“, so Köstinger.

„Wir hatten gestern ein sehr intensives Gespräch mit dem Europäischen Parlament. Der Chefverhandler Paolo De Castro und ich konnten uns bereits auf einige sehr wesentliche Punkte einigen“, so Köstinger. So habe es sehr viel Kritik rund um die höheren Standards, die von Lebensmittelketten gefordert werden, gegeben. Hier konnten Punkte, die das Europaparlament betreffen, bereits ausgeräumt werden.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren