Ein starkes Zeichen gegen die Gewalt auch in Innsbruck

Innsbruck — Rund um den Globus erstrahlen während der „16 Tage gegen Gewalt an Frauen" — 25. November bis 10. Dezember — markante Gebäude od...

  • Artikel
  • Diskussion
tR Elisabeth Mayr (l.), BM Georg Willi, die Vertreterinnen des Soroptimist International Club Innsbruck und Andrea Laske vom Gewaltschutzzentrum Tirol (2. v. r.) präsentierten die Kampagne „Orange The World“.
© Domanig

Innsbruck — Rund um den Globus erstrahlen während der „16 Tage gegen Gewalt an Frauen" — 25. November bis 10. Dezember — markante Gebäude oder Monumente in orangem Licht. So auch in Österreich: Dort wird die UN-Women-Kampagne „Orange The World" u. a. vom Netzwerk Soroptimist International Austria maßgeblich mitgetragen.

Mit dem Goldenen Dachl und dem Stadtturm leuchten heuer erstmals auch zwei Innsbrucker Wahrzeichen in Orange — bis 10. Dezember täglich von 17 bis 24 Uhr. „Wir senden damit ein klares Signal aus: Stoppt die Gewalt an Frauen und Mädchen", erklärte Projektleiterin Elisabeth De Felip-Jaud, Vizepräsidentin des Soroptimist International Club Innsbruck, bei der gestrigen Präsentation. StR Elisabeth Mayr sieht die Kampagne als „unglaublich wichtigen Beitrag", das Thema sichtbar zu machen — „vor allem, wenn es in der Familie passiert, wird es nach wie vor stark tabuisiert".

Dabei ist auch Tirol massiv betroffen: Das Gewaltschutzzentrum Tirol, zuständig für Opfer von häuslicher Gewalt, hat laut der stellvertretenden Geschäftsführerin Andrea Laske heuer bis jetzt 1099 Klienten aufgenommen — 900 davon waren Frauen. Die Dunkelziffer liegt noch weit höher. (md)

Goldenes Dachl und Stadtturm (Bild unten) wurden orange beleuchtet.
© Domanig

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte