Mindestsicherung Neu

Kurz: „Menschen, die arbeiten gehen, sollen mehr bekommen“

Bundeskanzler Sebastian Kurz sieht keine Belastung in der Koalition mit der FPÖ.
© APA/Schlager

Im ZIB2-Interview unterstrich Kanzler Kurz, dass die Neuregelung der Mindestsicherung „nur gerecht“ sei. Sie solle „keine Verwaltung der Arbeitslosigkeit“ sein, sondern Anreize zum Arbeiten schaffen. Verfassungsexperten äußern indes nur noch leichte Bedenken. Skeptisch wird vor allem noch die Kürzung der Leistung wegen mangelnder Deutschkenntnisse gesehen.

Verwandte Themen