Schaler Beigeschmack aus der Schale

Vor fünf Jahren wurde der erste Labor-Burger präsentiert. Seitdem arbeiten Wissenschafter auf der ganzen Welt daran, künstlich hergestelltes Fleisch auf den Teller zu bringen. Ein Unterfangen mit vielen Hürden.

300.000 Euro kostete der erste Kunstfleisch-Burger, der 2013 vom niederländischen Forscher Mark Post bei einer Pressekonferenz in London serviert wurde. Das Fleischlaberl bestand aus im Labor gezüchtetem Faschierten aus Rinder-Stammzellen.
© iStock

Die Weltbevölkerung wächst stark, ihre Ernährung ist eine der größten Fragen der aktuellen Zeit und der Zukunft. Der Fleischkonsum wird steigen, da sind sich Experten einig. Der große Appetit auf Fleisch verhindert nicht nur Tierwohl, sondern belastet auch die Umwelt, beschleunigt den Klimawandel.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte