Wiener Aktienmarkt vorbörslich klar im Plus erwartet

Wien (APA) - Heimische Aktienhändler erwarten die Eröffnung an der Wiener Börse am Montag mit freundlicher Tendenz. Zu Handelsbeginn dürfte ...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Heimische Aktienhändler erwarten die Eröffnung an der Wiener Börse am Montag mit freundlicher Tendenz. Zu Handelsbeginn dürfte der ATX nach Händlerschätzungen rund 13 Punkte über dem Schluss-Stand vom Freitag (3.074,94) liegen.

Im weiteren Tagesverlauf sehen Marktteilnehmer den ATX in einer Bandbreite zwischen 3.077,00 und 3.139,00 Einheiten. Der APA-Konsensus, die ATX-Prognose wichtiger Banken, geht von einem ATX-Schluss bei 3.122,00 Punkten aus.

Zum Wochenauftakt dürften die Börsen europaweit klar im Plus eröffnen. Beobachter verwiesen auf den G-20-Gipfel in Buenos Aires. Dort haben sich Chinas Staatspräsident Xi Jinping und US-Präsident Donald Trump zumindest auf neue Verhandlungen geeinigt. Bei einem zweieinhalbstündigen Arbeitsessen zum Schluss des Gipfels vereinbarten die beiden unter anderem, auf Zollerhöhungen ab Jänner zu verzichten.

Beide Seiten wollten sich bemühen, binnen 90 Tagen ihre Streitigkeiten bei zahlreichen Punkten beizulegen, teilte das US-Präsidialamt am Samstag mit. Um das Ungleichgewicht im Handel abzubauen, habe China zugesagt, mehr US-Produkte zu kaufen. Beide Seiten sprachen von positiven und konstruktiven Gesprächen.

Auf Unternehmensseite in Wien blieb es dagegen ruhig. Weder lagen Geschäftszahlen noch andere marktrelevante Nachrichten vor. Am morgigen Dienstag wird das Vorarlberger Beleuchtungsunternehmen Zumtobel seine Ergebnisse für das abgelaufene Halbjahr vorlegen. Die Aktien notierten zuletzt mit einem knappen Minus von 0,06 Prozent bei 8,71 Euro.

Der ATX war am Freitag um 0,26 Prozent höher bei 3.074,94 Punkten aus dem Handel gegangen. Bei den Einzelwerten waren die Porr-Aktien mit einem Minus von 5,66 Prozent der schwächste Wert im prime market. Zwischenzeitlich fielen sie auf 19,80 Euro und notierten damit so tief wie seit September 2016 nicht mehr. Der Baukonzern hatte am Tag zuvor Neunmonatszahlen vorgelegt.

Die größten Kursgewinner im prime market am Freitag:

~ Do&Co +5,78% 91,50 Euro UNIQA +3,28% 8,50 Euro Wienerberger +2,59% 19,80 Euro ~ Die größten Kursverlierer im prime market am Freitag:

~ Porr -5,66% 20,00 Euro Palfinger -3,27% 28,10 Euro AG -1,62% 36,40 Euro ~

~ ISIN AT0000999982 ~ APA055 2018-12-03/08:44


Kommentieren