Die Stadt Kitzbühel in Bilder gefasst

Eine Hommage an seine Heimatstadt legt der Kitzbüheler Fotograf Markus Mitterer mit seinem aktuellen Fotobuch vor. Das Werk wurde nun offizi...

  • Artikel
  • Diskussion
LR Beate Palfrader, Markus Mitterer, TVB-Präsidentin Signe Reisch und Bergbahn-Vorstand Josef Burger (v. l.) bei der Präsentation.
© Angerer Harald

Eine Hommage an seine Heimatstadt legt der Kitzbüheler Fotograf Markus Mitterer mit seinem aktuellen Fotobuch vor. Das Werk wurd­e nun offiziell präsentiert und das Interesse war groß. Das K3 KitzKongress platzte fast aus allen Nähten, als der Foto­band kürzlich vorgestellt wurde. Mit dabei natürlich auch viele der Protagonisten des Buches. Einige von ihnen wurden bei der Vorstellung auch auf die Bühn­e geholt.

Mitterer porträtiert in dem neuen Buch mit dem schlichten Namen „Kitzbühel" seine Heimatstadt. „Ein neues Buch zu präsentieren, ist immer etwas Besonderes, aber ein Buch über seine Heimatstadt zu machen, ist noch einmal spezieller", sagte Mitterer bei der Vorstellung.

Nicht weniger als 227 Fotografien sind in dem Bildband zu finden, insgesamt hat Mittere­r fünf Jahre an der Umsetzung gearbeitet. Dementsprechend groß war auch der Ausschuss. Über 2500 Fotos wurden zu dem Buch angefertigt. In dem Band führt der Fotograf durch das Jahr in der Bezirkshauptstadt, es beginnt am 1. Jänner, wenige Minuten nach Mitternacht, und endet mit einem frostigen Silvesterabend. Dazwischen spannt Mitterer einen Bogen über das Kitzbüheler Jahr mit Sport, Kultur, Traditio­n und Natur. (aha)

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte