Handy zu Hause vergessen: Betrunkener Autofahrer bat Polizei um Hilfe

Wolfsburg (APA/AFP) - Mit 2,1 Promille ist ein Autofahrer in der deutschen Stadt Wolfsburg bei der Polizei vorgefahren. Der 62-Jährige habe ...

  • Artikel
  • Diskussion

Wolfsburg (APA/AFP) - Mit 2,1 Promille ist ein Autofahrer in der deutschen Stadt Wolfsburg bei der Polizei vorgefahren. Der 62-Jährige habe beim Betreten der Wache stark geschwankt und deutlichen Alkoholgeruch verströmt, berichteten die Beamten am Montag. Sie hätten ihm einen Alkoholtest „angeboten“. Eigentlich wollte der Mann die Polizei bitten, seine Frau zu verständigen. Er hatte sein Handy zu Hause vergessen.

Der Autofahrer habe seiner Partnerin mitteilen wollen, dass es ihm gut gehe, berichteten die Einsatzkräfte. Den Beamten war er schon vor Betreten der Wache am Samstag aufgefallen, weil er mit seinem Wagen mehrfach um das Gebäude gefahren war, bevor er es an der Straße abstellte und die Auffahrt hinaufkam. Seinen Führerschein musste er abgeben. Auf ihn wartet ein Verfahren wegen Trunkenheit am Steuer.


Kommentieren