CEU - Faßmann begrüßt Aufwertung des Wissenschaftsstandorts

Wien (APA) - Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) begrüßt die Teilübersiedlung der Budapester Central European University (CEU) nach Wien. D...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) begrüßt die Teilübersiedlung der Budapester Central European University (CEU) nach Wien. Diese werde zu einer Aufwertung des Wissenschaftsstandorts Wien führen, hieß es am Montag auf APA-Anfrage aus dem Ministerium. Er hoffe auf eine Kooperation der CEU mit den österreichischen Fachhochschulen und Universitäten. Davon würden alle profitieren.

Das Ministerium werde die CEU nach Möglichkeit unterstützen - etwa durch informellen Austausch oder durch Kooperationen. Einzig finanziell könne es keine Förderung geben, so Faßmann. Das Privatuniversitätengesetz erlegt dem Bund ein weitgehendes Finanzierungsverbot für Privatunis auf.

Faßmann hatte erst vor zwei Wochen Universitätsgründer George Soros in Wien getroffen und mit ihm über die geplante Übersiedlung gesprochen. Grund dafür ist das Vorgehen der rechtsnationalen ungarischen Regierung - die den liberalen US-Financier Soros als „Staatsfeind Nr. 1“ ansieht - gegen die international renommierte, in den USA und Ungarn akkreditierte Hochschule. Ab Herbst 2019 sollen die US-akkreditierten Programme der CEU in Wien angeboten werden, gab die Uni am Montag bekannt.


Kommentieren