Ausländische Paare stehen Schlange für Hochzeit in Dänemark

Kopenhagen (APA/dpa) - Eine angekündigte Gesetzesänderung hat zu einem Ansturm auf dänische Standesämter geführt. Die Gemeinden Ärö, Tönder ...

  • Artikel
  • Diskussion

Kopenhagen (APA/dpa) - Eine angekündigte Gesetzesänderung hat zu einem Ansturm auf dänische Standesämter geführt. Die Gemeinden Ärö, Tönder und Langeland haben so viele Anfragen, dass sie viele Heiratswillige aus dem Ausland ablehnen müssen. Das meldete die dänische Nachrichtenagentur Ritzau am Montag.

Dänemark ist bei Ausländern besonders beliebt, weil eine Heirat in dem Land relativ unbürokratisch über die Bühne geht. So wird nicht geprüft, ob eine Ehe vielleicht nur pro forma abgeschlossen wird, also nur auf dem Papier existiert. Das soll nun geändert werden.

Um zu verhindern, dass die liberale Gesetzgebung als Zugang zur EU missbraucht wird, sollen die Papiere der Heiratswilligen ab Neujahr nicht mehr von der Gemeinde, sondern von einer zentralen Behörde überprüft werden. Außerdem werden die Gebühren für die Eheschließung erhöht. Die betroffen Hochzeitsgemeinden fürchten wirtschaftliche Auswirkungen, wenn die Zahl der Trauungen zurückgeht.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren