Zivilstreife stoppte Geisterfahrer bei S33-Auffahrt in Herzogenburg

Herzogenburg (APA) - Eine Zivilstreife hat am Montag einen Geisterfahrer bei Herzogenburg rechtzeitig gestoppt. Ein Pkw-Lenker war in seinem...

  • Artikel
  • Diskussion

Herzogenburg (APA) - Eine Zivilstreife hat am Montag einen Geisterfahrer bei Herzogenburg rechtzeitig gestoppt. Ein Pkw-Lenker war in seinem Heimatbezirk Bezirk St. Pölten-Land aus vorerst unbekannter Ursache entgegen der Fahrtrichtung auf eine Rampe der Kremser Schnellstraße (S33) aufgefahren. Der 61-Jährige wird der Bezirksverwaltungsbehörde und der Staatsanwaltschaft angezeigt, teilte die Polizei mit.

Die Zivilstreife konnte den 61-Jährigen anhalten, bevor dieser seine Fahrt auf der S33 in die falsche Richtung fortsetzen konnte. „Dem Lenker wurde das sichere Wenden und das anschließende Abfahren von der S33 ermöglicht“, teilte die Exekutive in einer Aussendung mit.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren