Prager Börse schließt befestigt, PX gewinnt 0,47 Prozent

Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Montag befestigt geschlossen. Der tschechische Leitindex PX verbesserte sich um 0,47 Prozent auf 1.073,...

  • Artikel
  • Diskussion

Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Montag befestigt geschlossen. Der tschechische Leitindex PX verbesserte sich um 0,47 Prozent auf 1.073,65 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,53 (Vortag: 2,65) Mrd. tschechischen Kronen.

Auch beim tschechischen Aktienmarkt sorgte eine starke internationale Börsenstimmung für einen klar positiven Wochenauftakt. Im Rahmen des G20-Gipfels in Buenos Aires haben die USA und China eine weitere Eskalation in ihrem Handelsstreit vorerst abgewendet und dies begrüßten die Anleger international. Neue Verhandlungen würden aufgenommen, um eine Lösung zu finden.

In Prag legten unter den Schwergewichten die Aktie des Energieunternehmens CEZ um 0,7 Prozent zu. Die Titel der österreichische Bank Erste Group verteuerten sich um 0,9 Prozent. Die Aktionäre des Branchenkollegen Komercni Banka konnten sich über ein Plus von 0,2 Prozent freuen. Moneta Money Bank verbilligten sich hingegen um 0,9 Prozent. Die Papiere des Telekomunternehmens o2 C.R. verteuerten sich um 1,4 Prozent.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA419 2018-12-03/17:18

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren