Maschine mit Bushs Leichnam nahe Washington gelandet

Washington (APA/dpa) - Die Maschine mit dem Leichnam des ehemaligen US-Präsidenten George H. W. Bush ist in der Nähe von Washington eingetro...

  • Artikel
  • Diskussion

Washington (APA/dpa) - Die Maschine mit dem Leichnam des ehemaligen US-Präsidenten George H. W. Bush ist in der Nähe von Washington eingetroffen. Das Flugzeug aus der Präsidentenflotte landete am Montagnachmittag (Ortszeit) auf dem Regierungsflughafen Joint Base Andrews. Der Leichnam des am Freitag gestorbenen Ex-Präsidenten sollte anschließend in Washington im US-Kapitol aufgebahrt werden.

Bei einer Zeremonie wollten dort zunächst Abgeordnete des Senats und des Repräsentantenhauses des Toten gedenken. Dabei wurde auch eine Rede von Vizepräsident Mike Pence erwartet.

Danach können Bürger bis Mittwoch Abschied nehmen vom 41. Präsidenten der USA, der von 1989 bis 1993 regierte. US-Präsident Donald Trump hat den Mittwoch zum Nationalen Trauertag erklärt. An dem Tag findet auch die zentrale Trauerfeier in der Nationalen Kathedrale in Washington statt.

Donald Trump und First Lady Melania nehmen an der Trauerfeier teil. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel wird erwartet. Danach soll Bushs Leichnam zurück nach Texas gebracht werden. Beerdigt wird er am Donnerstag in College Station in Texas auf dem Campus der A&M-Universität, die seine Bibliothek und sein Museum beherbergt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren