Ölpreise weiter gestiegen

Singapur (APA/dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Dienstag weiter gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete in der Früh 6...

  • Artikel
  • Diskussion

Singapur (APA/dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Dienstag weiter gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete in der Früh 62,37 US-Dollar (55,04 Euro). Das waren 68 Cent mehr als am Montag. Der Preis für US-Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 60 Cent auf 53,55 Dollar.

Zum Wochenauftakt hatten die Ölpreise kräftig um etwa fünf Prozent zugelegt. Analysten nannten zwei Hauptgründe: Auf der Nachfrageseite dämpfte die Annäherung zwischen den USA und China im Handelsstreit etwas den bestehenden Konjunkturpessimismus. Angebotsseitig werden die Ölpreise getrieben durch Erwartungen auf eine Förderkürzung durch das Ölkartell OPEC. Die Energieminister der OPEC-Länder treffen sich am Donnerstag in Wien, um über ihren Kurs zu beraten.


Kommentieren