42-jähriger Kärntner randalierte im Zimmer seines Sohnes

Die Ehefrau des rabiaten Kärntners schloss sich mit dem Kind im Schlafzimmer ein und alarmierte die Polizei. Diese sprach eine Wegweisung und ein Betretungsverbot aus.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© dpa/Jörg Lange

Klagenfurt – Völlig ausgerastet ist am Montagabend ein 42-jähriger Mann im Bezirk Klagenfurt-Land. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, stritt der Mann mit seiner 40-jährigen Ehefrau – dabei trat er die Tür zum Kinderzimmer seines Sohnes ein und verwüstete das Zimmer.

Die Ehefrau schloss sich gemeinsam mit dem Kind im Schlafzimmer ein, sie verständigte die Polizei. Die Beamten sprachen gegen den Mann die Wegweisung und ein Betretungsverbot aus. Da der 42-Jährige auch zwei Pistolen und zwei Gewehre samt Munition zu Hause hatte, stellte die Polizei die Waffen sicher, gegen den Mann wurde auch ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. (APA)


Schlagworte