Großbrand verhindert: Bauer zog brennenden Stapler aus Stall

Schleedorf (APA) - Die geistesgegenwärtige Reaktion eines Landwirts dürfte in der Nacht auf Dienstag in Schleedorf (Flachgau) einen Großbran...

  • Artikel
  • Diskussion

Schleedorf (APA) - Die geistesgegenwärtige Reaktion eines Landwirts dürfte in der Nacht auf Dienstag in Schleedorf (Flachgau) einen Großbrand verhindert haben. Im Stall eines Bauernhofs war gegen 2.00 Uhr ein Gabelstapler in Flammen aufgegangen. Die Bewohner bemerkten den Brandgeruch und entdeckten das brennende Fahrzeug. Der 46-jährige Bauer zog den Stapler mit dem Traktor ins Freie, wo er vollständig ausbrannte.

Der Dachstuhl des Stalls wurde durch das Feuer zwar beschädigt, das schnelle Eingreifen des Landwirts konnte jedoch weiteren Schaden verhindern, berichtete die Polizei. Laut Feuerwehr stand der Stapler unmittelbar neben zahlreichen Heuballen. Wäre der Brand nur wenig später entdeckt worden, wäre der Hof wohl in Vollbrand gestanden.

Der Landwirt, seine Ehefrau (45) und der Schwiegersohn (21) wurden nach dem Einsatz mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Untersuchung in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Die Brandursache stand noch nicht fest, laut Feuerwehr könnte aber ein Kurzschluss im Stapler das Feuer ausgelöst haben. Die Höhe des Schadens war noch nicht bekannt.


Kommentieren