Asyl: Mikl-Leitner bestand auf „Klarstellung“ Waldhäusls

St. Pölten (APA) - In St. Pölten war am Dienstagvormittag die Sitzung der niederösterreichischen Landesregierung im Gang, die im Zusammenhan...

  • Artikel
  • Diskussion

St. Pölten (APA) - In St. Pölten war am Dienstagvormittag die Sitzung der niederösterreichischen Landesregierung im Gang, die im Zusammenhang mit der Causa um das Asyl-Quartier Drasenhofen doch Brisanz hatte. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) bekräftigte vor Beginn, dass sie auf eine „Klarstellung“ von FPÖ-Landesrat Gottfried Waldhäusl bestehe.

Der Freiheitliche selbst meinte, dass nach der Regierungssitzung „alles bekanntgegeben“ werde. „Wir leben in einer Demokratie“, meinte Waldhäusl zu der Kundgebung gegen ihn, die vor dem Landhaus noch im Gang war.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren