Bio-Offensive im Burgenland: Doskozil holt Hautzinger ins Boot

Eisenstadt (APA) - Im Burgenland wird weiter an der sogenannten Bio-Offensive gearbeitet: Ex-Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Stefan Ha...

  • Artikel
  • Diskussion

Eisenstadt (APA) - Im Burgenland wird weiter an der sogenannten Bio-Offensive gearbeitet: Ex-Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Stefan Hautzinger wird vom Land entsandter Vorstand der Genussakademie, die wiederum die Drehscheibe für die Bio-Region Burgenland werden soll. Das kündigte Finanzlandesrat Hans Peter Doskozil (SPÖ) am Dienstag vor Journalisten an.

Die Genussakademie Burgenland mit Sitz in Donnerskirchen (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) war vergangene Woche jener Ort, wo Land und Landwirtschaftskammer nach turbulenten Wochen einen neuen Leistungsvertrag mit eigenem „Bio-Budget“ präsentiert haben. Nun holt Doskozil Hautzinger bei der Umsetzung des Ziels, eine Bio-Musterregion zu werden, ins Boot. Hautzinger verfüge über „breite, große Erfahrung aus der Vergangenheit“ und kenne die „Welt der burgenländischen Landwirtschaft“ besonders gut. Außerdem verfüge er über ein „gewisses Sensorium, dass man sagt, man kann nicht alles sofort mit der Brechstange erreichen“, sagte Doskozil.

Hautzinger, der im heurigen Frühjahr das Amt des Präsidenten an Nikolaus Berlakovich übergeben hat, zeigte sich darüber erfreut, dass sich Land und Landwirtschaftskammer geeinigt haben. „Diese Bio-Offensive, die Landesrat Doskozil hier nun in Angriff nehmen möchte und ins Leben gerufen hat, hat für mich schon einen gewissen Charme und es ist eigentlich eine riesige Herausforderung und insofern habe ich mich bereit erklärt auf Anfrage hier mitzuarbeiten“, führte er im Rahmen eines „Bio-Frühstücks“ mit Journalisten aus.

„Wenn ich hier einen Beitrag leisten kann, dann mach ich das gerne. Machbar ist es. Die Voraussetzungen sind jetzt auch da“, meinte der aktive Landwirt. „Wenn der politische Wille da ist und hier die entsprechende Unterstützung gegeben ist, so denke ich, kann das eine wirkliche Win-Win-Situation sein und auf das freue ich mich.“

Die Umsetzung der Bio-Offensive soll laut Doskozil Schritt für Schritt erfolgen. Als nächstes werde man eine Arbeitsgruppe präsentieren, die ein Modell erarbeiten soll.

Die Genussakademie ist ein Verein, zu dessen Mitgliedern das Land Burgenland, die Wirtschaftskammer sowie die Landwirtschaftskammer und der Burgenland Tourismus zählen. Im Fokus steht die Vermarktung regionaler Produkte. Dort soll nun eine eigene Bio-Marke entwickelt werden. Im Vorstand sitzt auch Obmann Engelbert Rauchbauer. Die Stelle des Geschäftsführers muss noch besetzt werden.


Kommentieren