Paulinum Schwaz: Gesund leben in der Schule

Paulinum wurde mit dem Tiroler Gütesiegel als gesunde Schule ausgezeichnet.

  • Artikel
  • Diskussion
Projektkoordinatorin Kathrin Flöck, Werner Mayr (LSR für Tirol, Direktor Elmar Fiechter-Alber, Sophie und Schulkollege Simon sowie Gerhard Seier (BVA), StR Julia Maier-Thurner und Peter Frizzi (TGKK).
© Fankhauser

Von Eva-Maria Fankhauser

Schwaz –Es ist eine Auszeichnung, auf die das Bischöfliche Gymnasium Paulinum in Schwaz lange hingearbeitet hat. Aber auch eine, auf die Direktor Elmar Fiechter-Alber sowie die Lehrer und Schüler sehr stolz sein können. Es wurden in den letzten Jahren zahlreiche und unterschiedlichste Maßnahmen für mehr Gesundheit im Schulalltag gesetzt.

„Es ist wirklich toll zu sehen, wie etwas vorangeht und sich etwas verändert. Ich finde es vor allem auch gut, dass wir nun so viele verschiedene Angebote an der Schule haben“, sagt Schülerin Sophie. Auch Schüler Simon findet die neuen Möglichkeiten am Paulinum gut: „Durch die Bewegungsboxen kann man in der Mittagspause auch mal rausgehen, und es macht auch total viel Spaß. Die Angebote werden von allen gut angenommen.“ Neben den „Gesundheits-Klassikern“ wie Bewegung oder Ernährung legt das Paulinum aber auch einen Fokus auf den Schulraum sowie Arbeitsplatz, psychosoziale Gesundheit und das allgemeine Lernumfeld. Weiters wurden auch Themen wie Sucht- oder Gewaltprävention in das Konzept aufgenommen.

„In der für Kinder und Jugendliche so wichtigen Lebenswelt Schule haben sie die Möglichkeit, Gesundheitskompetenz als eine zentrale Säule der Gesundheitsförderung und der gesundheitlichen Chancengleichheit zu erwerben. Dabei geht es weniger um die reine Wissensvermittlung, sondern mehr um die Entwicklung von gesunden Haltungen, gesundheitsförderlichem Verhalten und einer gesunden Umgebung“, sagt Werner Mayr, Leiter des pädagogischen Bereichs der Bildungsdirektion für Tirol vom LSR für Tirol. Seit dem Projektstart für gesunde Schulen im Jahr 2015 wurde mit dem Paulinum nach der NMS Fügen 2 erst die zweite Schule im Bezirk Schwaz mit dem Gütesiegel ausgezeichnet.

Laut Gerhard Seier, Vorsitzender der BVA Landesstelle Tirol, hat sich das Paulinum die Auszeichnung redlich verdient. Er lobt vor allem, dass auch auf die Gesundheit der Lehrer geachtet wird. „Wenn bei den Lehrern ein Bewusstsein für ein gesundes Leben geschaffen wird, ist das auch Motivation für die Schüler. Sie haben eine Vorbildwirkung“, sagt Seier. Zudem wurden auch die Eltern in das Leuchtturmprojekt einbezogen.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Das Nutellasemmerl werde so manchem Schüler zwar fehlen, aber für Sophie ist die Fülle an neuen Angeboten und gesunden Alternativen ein großes Plus an der Schule. Derzeit arbeite man zudem an einer Kummerhotline. „Viele Schüler wünschen sich auch eine psychische Unterstützung. Das liegt uns noch mehr am Herzen. Das ist ein Teil der Gesundheit, der eher im Hintergrund liegt“, sagt Sophie.


Kommentieren


Schlagworte