Warschauer Börse schließt etwas höher

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Dienstag mit etwas höherer Tendenz geschlossen. Der WIG-30 stieg um 0,74 Prozent auf 2.667,55 P...

  • Artikel
  • Diskussion

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Dienstag mit etwas höherer Tendenz geschlossen. Der WIG-30 stieg um 0,74 Prozent auf 2.667,55 Punkte. Der breiter gefasste WIG erhöhte sich um 0,65 Prozent auf 59.558,44 Zähler.

An Europas Leitbörsen ging es indessen nach dem starken Wochenauftakt wieder bergab. Von der Euphorie ob der Ergebnisse des G-20-Gipfels vom Wochenende ist heute nur noch wenig zu spüren. Marktteilnehmer verwiesen auf Gewinnmitnahmen.

Im WIG-30 zogen die Aktien des Öl-und Gaskonzerns PGNiG um weitere 1,35 Prozent nach oben. Zum Wochenstart waren die Papiere bereits um mehr als drei Prozent nach oben geklettert. Wie die polnische Nachrichtenagentur PNB am Dienstag berichtete, soll die PGNiG-Aktie mit Stichtag 24. Dezember in den Stoxx-Europe-600 Index aufgenommen werden.

Die Papiere der Branchenkollegen Grupa Lotos (plus 0,86 Prozent) und PKN Orlen (minus 0,18 Prozent) fanden keine einheitliche Richtung. Indessen zählten die Versorgerwerte Enea und Energa mit plus 2,40 bzw. plus 4,09 Prozent zu den größten Kursgewinnern im WIG-30 Index.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA462 2018-12-04/17:36


Kommentieren