Noch keine Entscheidung über Totalverbot von Glyphosat

Wien (APA) - Der Landwirtschaftsausschuss des Nationalrats hat am Dienstag mit den Stimmen der Regierungsparteien und der NEOS einen Antrag ...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Der Landwirtschaftsausschuss des Nationalrats hat am Dienstag mit den Stimmen der Regierungsparteien und der NEOS einen Antrag der SPÖ auf ein sofortiges Verbot des umstrittenen Pestizids Glyphosat vertagt. ÖVP und FPÖ begründeten ihren Beschluss mit den noch ausständigen Ergebnissen einer Machbarkeitsstudie.

Auch die NEOS wollen noch entsprechende Bewertungen abwarten, während hingegen SPÖ und Jetzt (vormals Liste Pilz) von akutem Handlungsbedarf angesichts der „gesundheitlichen Risiken“ sprachen und die Vertagung scharf kritisierten. In die Warteschleife verwiesen die Regierungsparteien auch einen SPÖ-Vorstoß betreffend ein Verbot des Insektizids Chlorpyrifos sowie eine Serie von Anträgen, in denen die Opposition im Hinblick auf die kommende GAP-Förderperiode mehr Nachhaltigkeit, Verteilungsgerechtigkeit und Frauenförderung einmahnt.


Kommentieren